Neuigkeiten

Wichtige Informationen COVID-19

Wir dürfen unsere Boulderhalle ab Montag den 8.6. unter Hygieneauflagen wieder öffnen.
Die betreuten Gruppen KMMS starten ab dem 15.6. in reduzierter Größe und Anzahl wieder. Ab Juli öffnen wir wieder die Gruppen für Kinder ab 6 Jahren, die Einteilung haben wir schon per Email verschickt.
 
Auf der gesamten Anlage gelten unsere Hygienevorschriften:
 

Allgemeines:

  1. Geänderte Öffnungszeiten der Boulderhalle (siehe Kalender).
  2. Kein Materialverleih! Aus hygienischen Gründen wird es vorerst keinen Leihschuhe und Chalkbeutel geben. Bitte bringt daher euer eigenes Material mit.

Kletterregeln:

  1. Im Boulderbereich ist bis auf Widerruf das Spotten zu unterlassen. Bitte bouldert mit den nötigen Sicherheitsreserven.

Eintrittsprozess:

  1. Damit Ihr Euch über die jeweils aktuelle Auslastung der Halle informieren könnt, wird in unserem Kalender eine Anzeige noch freier Plätze erfolgen.
  2. Um bei beschränkter maximaler Besucherzahl Euch allen die Chance zu geben einen „Kletterplatz“ zu bekommen, muss die Verweildauer begrenzt werden. Bis auf Weiteres gilt daher: Die Boulderzeit auf eine Stunden begrenzt. Wir appellieren an Euch diese Zeiten einzuhalten. Zeigt Euch solidarisch, sonst können wir für Euch nur weniger Kapazität zur Verfügung stellen und müssen Zeitkontrollen einführen!
  3. Anmeldung im Kalender:
    • Ihr müsst euch in unserem Kalender registrieren um euch für die Hallennutzung eintragen zu können.
    • Eine Schritt für Schritt Anleitung zum Eintragen in den Kalender gibt es hier.
    • Der Vormittag bis 13 Uhr und die Wochenenden ist für die Kinder und deren Familien gedacht (derzeit eine Familie alleine pro Einheit). Anmeldung bitte frühzeitig per Mail an info@lebenbewegt-ev.de.
    • Ab 18:30 Uhr werden wir dann die Halle ausschließlich zum Bouldern öffnen (ab 14 Jahren ohne Aufsicht), hier können sich dann immer 5 Personen anmelden.
    • Bitte nutzt eine 10er-Karte, die könnt ihr euch einfach per Mail bestellen und das Geld wird von eurem Konto eingezogen.

Hygiene:

  1. Ein Mund-Nasenschutz ist beim Bouldern und Klettern nicht vorgeschrieben, gleichwohl kann jeder eigenverantwortlich über eine Verwendung entscheiden.
  2. Kommt bitte bereits umgezogen und wascht Euch unmittelbar vor dem Klettern auf den Anlagen die Hände. Die unten genannten allgemeinen Hygienemaßnahmen sind zwingend einzuhalten.
  3. Auf der gesamten Anlage ist zwingend ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Um dies zu gewährleisten, wird nur eine eingeschränkte Anzahl an Personen klettern dürfen. Die abgetrennten Zonen auf der Matte zeigen euch wo ihr euch alleine aufhalten sollt. Bitte haltet Euch daran, da wir verpflichtet sind, diese Regelungen durchzusetzen.
  4. Empfehlung zur Verwendung von Magnesia zur Verhinderung von Schmierinfektionen:
    „Magnesia Alba“ als verbreitetes Hilfsmittel im Klettersport hat einen PH-Wert von mindestens 10. Im basischen Bereich sind Viren schon nach kurzer Expositionszeit nicht mehr nachweisbar. Als zusätzliche Maßnahme wird die Verwendung von Liquidchalk mit mindestens 70% Alkohol empfohlen. Laut IFSC Medical Commission (Medizinische Kommission des Internationalen Kletterverbands) ist Liquidchalk ab 70% Alkoholgehalt ein Desinfektionsmittel – eine zusätzliche Handdesinfektion ist damit gewährleistet.

Allgemeine Hygienemaßnahmen

  • Bei Krankheitszeichen (z. B. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks- / Geruchssinn, Halsschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen) auf jeden Fall zu Hause bleiben.
  • Verzicht auf Händeschütteln, Umarmungen, Begrüßungsbussi
  • Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch
  • Einmalige Nutzung von Taschentüchern
  • Häufiges Händewaschen – auf jeden Fall vor dem Beginn des Boulderns

Abstand halten, die 1,5 Meter-Distanzregel ist bindend.

Boulderclash

Der Boulderclash wird vorerst ausgesetzt.

Es gibt neue Boulder

 

Wir waren wärend der Schließung fleissig und haben für euch 116 neue Boulder geschraubt.

 

 

FSJ-Stelle

Du hast die Schule abgeschlossen und Lust auf ein Orientierungs- und Bildungsjahr in der Sportpraxis, um herauszufinden was Du studieren möchtest oder welche Ausbildung Dir liegt? Dann mach bei uns einen Freiwilligendienst im Sport! Infos gibt es unter www.freiwilligendienste.bsj.org.