Parkour macht mich stark!

Wir bieten eine regelmäßige Parkourgruppe an. Es finden immer 5 Termine á 2 Stunden im Quartal statt.

Parkour bezeichnet eine Fortbewegungsart, deren Ziel es ist, nur mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst effizient von Punkt A zu Punkt B zu gelangen.

Der Parkourläufer bestimmt seinen eigenen Weg durch den urbanen oder natürlichen Raum – auf eine andere Weise als von Architektur und Kultur vorgegeben. Es wird versucht, sich in den Weg stellende Hindernisse durch Kombination verschiedener Bewegungen so effizient wie möglich zu überwinden.

Parkour bezeichnet eine Fortbewegungsart, deren Ziel es ist, nur mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst effizient von Punkt A zu Punkt B zu gelangen. Der Parkourläufer bestimmt seinen eigenen Weg durch den urbanen oder natürlichen Raum – auf eine andere Weise als von Architektur und Kultur vorgegeben. Es wird versucht, sich in den Weg stellende Hindernisse durch Kombination verschiedener Bewegungen so effizient wie möglich zu überwinden.

Falls du ein höheres Gap überspringen möchtest, das aber zu hoch liegt, um auf deinen Füßen zu landen, solltest du den Cat-Jump beherrschen. Was musst du über die Landetechnik wissen? Landungen mit beiden Füßen und Landungen mit einer anschließenden Rolle können jeweils sehr hilfreich sein. Dabei solltest du beide im Repertoire haben und auch wissen, wann du welche für was am besten anwendest. Das Klettern ist ein weiterer wichtiger Aspekt für Parkour und basiert auf einem guten Gleichgewichtsgefühl. Es ist eine Kombination des oben genannten Tic-Tac-Jumps mit einem kraftvollen Oberkörper und einer sicheren Technik. Nichts sieht cooler aus als Vaulting. Vaulting über Objekte lässt deine Sprünge flüssig und smooth aussehen.

Bei Interesse bitte im Büro melden, es gibt eine Warteliste