Ferienkurse Sommerferien

in Kooperation mit der Stadt Grafing

In den Sommerferien bieten wir für Kinder und Jugendliche ab 7 Jahren, vom 16.8. bis zum 20.8., jeweils von 10:00-15:00 Uhr Ferienkurse an. Die Kurse bestehen jeweils aus zwei Modulen, diese sind im folgenden beschrieben.

Die Kurse finden bei uns in der Boulderhalle statt, nur für die Walderkundung ist der Treffpunkt bei dem Parkplatz am Dobelwald (Friedhof Grafing).

Anmeldeschluß ist am 9.8.

Anmeldeunterlagen oder Anfragen bitte per Mail an kurs@lebenbewegt-ev.de senden, es werden nur richtige Scans (keine Fotos) der Unterlagen akzeptiert, sonst können die Originale auch per Post geschickt werden.


Boulderspaß für Kinder

„Bouldern“ bedeutet Klettern ohne Seil in Absprunghöhe – für Kinder der ideale Einstieg in die vertikale Welt.

Mit lustigen Kletterspielen ist für viel Spaß und Bewegung gesorgt. Auf spielerische Weise lernen die Kinder nicht nur das Bouldern, sie entdecken auch ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten und entwickeln ihre sozialen Kompetenzen.

Durch die Arbeit in einer kleinen Gruppe wird eine individuelle Betreuung sowie hohe Übungsintensität gewährleistet.

Bitte mitbringen: Sportkleidung, Getränke (keine Glasflaschen!), Essen für die Pause, Mundschutz.


Parkour- Workshop

Parkour bezeichnet eine Fortbewegungsart, deren Ziel es ist, nur mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst effizient von Punkt A zu Punkt B zu gelangen.

Der Workshop vermittelt die Grundlagen des Parkoursports wie Gleichgewicht, Springen, Landen, Klettern und Vaulting.

Einer der wichtigsten Faktoren im Parkour ist das Gleichgewicht. Laufen, Springen, Klettern und Vault-Sprünge können niemals richtig ausgeführt werden, wenn das gewisse Gleichgewicht nicht vorhanden ist. Daher solltest du dein Gleichgewicht gut schulen.

Das präzise Springen ist ein weiterer wichtiger Aspekt für die Ausführung von Parkour.

Falls du ein höheres Gap überspringen möchtest, das aber zu hoch liegt, um auf deinen Füßen zu landen, solltest du den Cat-Jump beherrschen.

Was musst du über die Landetechnik wissen? Landungen mit beiden Füßen und Landungen mit einer anschließenden Rolle können jeweils sehr hilfreich sein. Dabei solltest du beide im Repertoire haben und auch wissen, wann du welche für was am besten anwendest.

Das Klettern ist ein weiterer wichtiger Aspekt für Parkour und basiert auf einem guten Gleichgewichtsgefühl. Es ist eine Kombination des oben genannten Tic-Tac-Jumps mit einem kraftvollen Oberkörper und einer sicheren Technik.

Nichts sieht cooler aus, als Vaulting. Vaulting über Objekte lässt deine Sprünge flüssig und smooth aussehen.


Wir erkunden den Wald

Wir werden uns in die traumhafte Welt des Waldes begeben, gemeinsam bestimmen wir Baume und Wildpflanzen. Wir begeben uns auf die Spuren von Wildtieren und ergründen, wieso der Wald für uns eine wichtige Rolle spielt.

Findet bei jedem Wetter statt, bitte achtet auf passende Kleidung!

Treffpunkt: Parkplatz am Dobelwald (Friedhof)


Slackline-Workshop

Im Gegensatz zum Balancieren auf dem Tanzseil oder dem Hochseil, wo das Seil so straff gespannt ist, dass es sich kaum bewegt, dehnt sich eine Slackline unter der Last des Slackliners (engl. slack: lose, schlaff, entspannt). Sie verhält sich dadurch sehr dynamisch und verlangt ein ständiges aktives Ausgleichen ihrer Eigenbewegung.

  • Förderung von Koordination und Gleichgewichtssinn
  • Sturzprävention: propriozeptives sowie sensomotorisches Training
  • Erfolgsgefühl und Spaß: Jeder kann lernen auf einer Slackline balancieren
  • Förderung der Teamfähigkeit durch gegenseitiges Unterstützen, „Screening“ und Lösungserarbeitung in Kleingruppen
  • Training der richtigen Körperhaltung
  • Aufbau der Tiefenmuskulatur durch sensomotorisches Training
  • Selbstinduziertes Vibrationstraining

Mit der Slackline lässt sich das sensomotorische System nicht nur in aufrechter Position trainieren. Es gibt diverse Positionen, die sich auf der Slackline einnehmen lassen, welche die Gleichgewichtsfähigkeit aufs Äußerste fordern.